Aufbruch zum Mond

© 2018 Universal Pictures International

 

Hollywood und Mondlandung – zwei Dinge, die quasi schon per se zusammen gehören und auch schon tausendmal erzählt wurden. Spektakel hier, Spektakel da, viel Brimborium mit wahnsinnig entertainment-reichem Stoff, der die Massen begeistert. Und nun?

Nun kommt Ausnahmetalent Damien Chazelle und verfilmt diesen Stoff neu … ohne das Brimborium, aber mit ganz viel Esprit und einer Geschichte, die höchst professionell für die Leinwand umgesetzt wurde und den Zuschauer mit sanften Tönen, melodie-reichen Emotionen und einer völlig neuen Art und Weise begeistert, die ihn dieses Genre quasi ganz neu erfinden lässt.

Damit spielt er einmal mehr die Stärken von Ryan Gosling aus und lässt ihn auf eine Erzählung los, die in dieser Welt genauso faszinierend wie umstritten ist und erzählt sie auf seine eigene Weise.

Glaubt mir: Auch wenn euch das bisher nicht begeistert und ihr zu der Fraktion “Hat man einen gesehen, hat man alle gesehen” gehört – dieser Film lohnt sich dennoch. Allein ob der betörenden Bilder, die anfangs zwar gewöhnungsbedürftig wirken, sich dann aber zu einem schleichend-genialen Geniestreich entwickeln und ihren Weg in die Datenbahnen im Hirn buddeln. Chazelle schickt den Zuschauer selbst auf seine Reise und vermittelt dabei ein Gefühl von Schwerelosigkeit im Kino – weswegen man sich dafür auch nicht unbedingt die kleinere von beiden Leinwänden aussuchen sollte: Je größer, desto besser. Je mehr Dolby Atmos®, umso besser.

Und wartet nicht, bis er in kleinere Säle abwandert, sondern nutzt die Startwoche dafür – überall anders ist es dann “nur noch ein Film” und kein Ereignis mehr.

 

.kinoticket-Empfehlung: Unbedingt im Kino mitnehmen und sich auf eine ganz neue Art hinreißen lassen- Chazelle hat’s immer noch drauf!

Die Bilder wirken zuerst befremdlich, graben sich dann aber tief ins Gewissen und lassen einen auch nicht mehr so schnell los. Dieser Film beflügelt auf ganz hohem Niveau.

 

Nachspann
❌ braucht man nicht ausharren, es folgen keine weiteren Szenen.

Kinostart: 8. November 2018

Original Title: First Man
Length: 143 Min.
Rate: FSK 12

0 votes