Ich glaube, viele wissen heute gar nicht mehr, wie gut es ihnen eigentlich geht. Ich lese immer wieder auf Facebook über die “geile alte Zeit” in der DDR, wie toll damals doch alles gewesen ist, was es für einen fantastischen Zusammenhalt gab und wie gesellschaftlich-sozial jeder eingestellt war.
Spätestens seit Das Leben der Anderen sollte jedem klar sein, dass all das nur eine betrügerische Kulisse des Lebens war, der viele Unwissende heute aufgesessen sind und die sich tatsächlich vollkommen anders abgespielt hat.
Das Schweigende Klassenzimmer gehört zu den Filmen, die mein Herz im Sturm erobert haben… aufgrund ihrer unmaskierten Ehrlichkeit der Geschichte und dem Zuschauer gegenüber.
Tatsächlich haben sich die Ereignisse nämlich genau so im echten Leben abgespielt – lediglich die Namen und der Handlungsort wurden für den Film abgeändert. Und das sollte jedem, der sich die Mühe macht, diesen absolut unterhaltsamen und erschreckenden Film anzusehen, die Augen weit öffnen.
Ich kann den Kinostart kaum erwarten und freue mich schon, ihn wieder auf die Liste meiner Wiederholungstäter-Filme zu setzen, denn ich werde ihn mir definitiv noch ein paar Mal ansehen.
 

.kinoticket-Empfehlung: Ich kann jedem nur empfehlen, sich diesen außerordentlichen Film im Kino seiner Wahl anzusehen.
Die geschichtlichen Ereignisse sind unverändert wahr und gleichermaßen faszinierend wie erschreckend!
Wer wissen will, was damals wirklich passiert ist: Das Schweigende Klassenzimmer erzählt davon. Selten so einen guten Film über diese Zeit gesehen wie diesen hier!

 
Nachspann
braucht nicht abgewartet zu werden – rausgehen erlaubt!
Kinostart: 1. März 2018

0 votes