Tea with the Dames

© 2019 KSM

Ich bin am Ende all meiner Worte!

Wie beschreibt man ein Werk, dass sich im reißerischen Kampf des gegenseitig konkurrierenden Unterhaltungskapitalismus als eigenständige Filmperle aus der Masse emporhebt ohne dabei viel Aufhebens um sich selbst zu machen, sondern demütig einfach nur “da ist”?

Was euch bei Tea with the Dames geboten wird, ist wahrlich eine Filmperle – ein Must See, das sich keiner von euch im Kino entgehen lassen sollte. Ganz gleich, welche Fehler die Plakatgestalter, Plot-Beschreiber oder PR-Agenturen gemacht haben: Jedwede Logik, mit der man nicht angesprochen werden könnte, schädigt nur das Werk – was mich zurück zu “Ich bin am Ende all meiner Worte” führt: Ich möchte mit meinem Gerede nichts kaputt machen, sondern hoffe nur inständig, dass ihr euch von dem famosen Positiv-Bombardement anstecken lasst und dabei ganz nebenbei in die britische Film- & Theatergeschichte abtaucht, die euch vier wirklich hochkarätige Damen zum Besten zu geben.

Dies ist eine besondere VIP-Einladung, an einem ganz gemütlichen Nachmittags-Tee teilzuhaben und ich bin mir sicher, jeder, der sich darauf einlässt, weiß hinterher, welchen Wert diese Einladung hatte und dass die mit dem Erlös des .kinotickets längst nicht vergolten ist. Man bekommt so viel mehr und ist einfach nur überwältigt.

Lange nicht mehr so großartige, beflügelnde und positivstrebende Lebenskraft erlebt wie in diesem Stück.

Bestraft euch nicht damit, es nicht zu erleben, sondern geht rein!

.kinoticket-Empfehlung: Ohne Worte!

Rein! Gar nicht drüber nachdenken – Rein! Was anderes gibt’s nicht! Egal, wirklich egal, was irgendwas sagt – auch dein Bauchgefühl … REIN!

Nachspann
❌ muss man nicht zwingend abwarten, es folgen keine weiteren Szenen mehr.

Kinostart: 25. April 2019

Original Title: Tea With The Dames
Length: 84 Min.
Rated: FSK 0

0 votes