Ich weiß, der Titel ist nicht gerade rühmlich, um Leute wie mich ins Kino zu locken. Ehrlich gesagt wurde ich von meiner ganzen Bekanntschaft verspottet, weil ich unbedingt in diesen Film wollte.

Der Grund: So mies der Trailer war, das 3D in den kurzen Szenen versprach viel und genau das wollte ich näher betrachten.

Also ergab es sich zu einer Zeit … dass ich alleine im Kinosaal saß … spaßigerweise wurde vom Team vergessen, den Vorhang aufzumachen, so dass ich beim Werbeblock nochmal nach draußen ging und die Belegschaft darüber informierte. Ein Omen?

Mitnichten. Der Film spielt sich viel viel ruhiger ab, als der Trailer propagiert. Ich hätte mir die Story wesentlich schlimmer und “disneyiger” vorgestellt, als sie in Wirklichkeit war. Szenen, in denen ich durchaus richtig lachen musste und auch die übliche Dümmlichkeit war nicht so präsent, wie ich sie anfangs erwartet hätte.

Das Thema ist durchaus spannend und gut inszeniert, die Animationen gekonnt und das 3D … berauschend! Leute, wenn ihr gutes 3D sehen wollt, schnappt eure Kinder als Ausrede und geht in diesen Film. Setzt eure Real-D-3D-Brillen auf und hockt euch näher an die Leinwand, dann kommt das so richtig verblüffend rüber. Das sind die unerreichten Stärken, die man mit animierten Filmen ausspielen kann, an die kein Avengers oder sonstwas rankommt.

Auch die Farbkompositionen im Film beeindrucken auf ihre Weise. Wunderbar umgesetzt und frei von deutlich diabolischem Einfluss wird auch hier wieder mehr Wert auf Unterhaltung und Verträglichkeit als auf rotglühende Augen und wilde Schreie gelegt. Ein Film, den man also durchaus auch mit seinen Kindern schauen kann, ohne sie ihrer bösen Jungfräulichkeit zu berauben.

So, wie in der heutigen Zeit die Grenzen zwischen Gut und Böse verschwommen sind, so zeigt man auch hier wieder, dass man erst beobachten und dann urteilen sollte, weil sonst vorschnelle

Entscheidungen getroffen werden, die böse enden können. Ein Appell, der sich nicht nur an die Kleinsten der Kleinen richtet, sondern durchaus auch Erwachsene anzusprechen weiß.

Im Nachhinein hat der Film sogar richtig Spaß gemacht und mit Kein Ort ohne dich als “Vorprogramm” für einen bislang absolut gelungenen Kinomarathon gesorgt.

.kinoticket-Empfehlung: Wer überragendes 3D erleben möchte, ist hier völlig richtig. Wer zärtliche Unterhaltung mit spannenden Momenten sucht, wird genauso fündig.

Und wer einmal einen Film sehen möchte, der nicht von Disneys blöder Piratenmanier überzogen und vollkommen durchgeknallt ist, sondern durchaus ernstere Spuren vorweisen kann, der sollte sich diesen Animationsfilm nicht entgehen lassen.

Nachspann
✅ ist stellenweise animiert, man darf also abwarten.

Kinostart: 30. April 2015

Original Title: Legend of the Neverbeast
Length: 76 Min.
Rate: FSK 0

0 votes