Februar 3, 2023

.kinoticket-blog.de

| highest standard in cinema addiction |

Corsage

Corsage - Filmplakat
© 2022 Alamodefilm

Langsam blickt durch, warum mir damals die Lust am Schreiben vergangen ist oder? 😉 Zumindest in Teilen liegt es daran: Es lief irgendwie nur noch Grütze.

Heute handeln wir einen weiteren Film ab, der mich begeistert hat – und zwar negativ – Corsage.

Ja, ich gehör selbst zu denjenigen, die immer sagen: Es gibt keine schlechten Filme, sondern nur falsches Publikum, ich weiß sehr wohl, dass alles irgendwo seine Klientel hat und es durchaus (viele) Leute geben wird, die das hier tierisch abfeiern – ich tu’s halt nicht.

Ich versteh sogar inzwischen, wie das funktioniert: Man schreibt irgendwo Vicky Krieps drauf und all die tatternden Tanten mit ihren klingelnden Armreifen und Rollkragenpullovern fangen mit Body-Shake an und schweben quasi fast schon automatisch ins Kino … es ist Intellektuellen-Zeit und es geht sogar um Unsresgleichen – Ladies: Schnallt eure Gürtel, wir kriegen es mit Königinnen und Prinzessinnen zu tun! #glitterbomb

Corsage macht hier wenigstens schon mal den Unterschied und schreibt nicht einfach nur noch mal ein weiteres dieser öden „… und dann lief die Königin in den Garten und wandelte zwischen Blumen und Ästen und wir zeigen blasses Grün und spielen dabei Geigenmusik“-Kapitel, sondern möchte eine Rebellin offenbaren, die sich … soll ich diese erbärmlichen Flachwitze jetzt wirklich bringen, bei denen sich dann rausstellt, dass das am Ende tatsächlich die „Pointe“ des Films ist?

Oder lassen wir das bei „Hier wird nicht gespoilert“?

Man darf durchaus erwähnen, dass Krieps im Rahmen ihrer Auftragslage die geforderten Ergebnisse präsent und gekonnt liefert, also keine Kritik an ihrem Schauspiel, aber sehr wohl an dem Rahmen und dem ganzen Drumrum – und damit an dem gesamten Film. Was zur Hölle soll das?

Es ist noch nicht mal eine „echte Autobiografie“ oder sowas, sondern nur angelehnt an die Träume und Sehnsüchte, die eine echte Königin damals von Sissi hatte? Are you fckin serious?

Welchen Mehrwert hat es, wenn sich jetzt ein unbedarftes Kind in so eine Vorstellung setzt? Wird es dadurch zu einem besseren Menschen? Fängt es ein gewinnbringendes, weltverbesserndes Unternehmen an oder startet irgendwo ein Urwald-Schutzprojekt? Oder verhält es sich besser und redet fortan nicht mehr mit diffamierender Sprach‘, welch‘ Leidt und Unrechdt thut dem holden Wieb‘?

Ähhhhhh nein?

Von dem her feiert, was immer ihr feiern wollte – und geht rein, wenn’s euer Ding ist – meins ist es nicht und ich habe jedem immerzu versprochen, dass ich hier meinen Geschmack kund tue und man sich dann daran orientieren kann („Ich mag sonst auch, was er mag“ oder eben „Wenn er’s mag, ist es nichts für mich“ bzw. „Wenn er es hasst, wird er mir womöglich gefallen“).

.kinoticket-Empfehlung: Weird, absurd, unnötig und komisch: Ich erkenne weder geschichtlichen noch sozial-gerechten oder anderweitigen Mehrwert darin, dass dieser Film existiert: Er ist einfach nur schräg und nichtssagend.

Nachspann: 🔘🔘🔘 | Darf man sich gerne – wenn man mag – bis zum Schluss ansehen, dann wird man noch mit einigen Tanzszenen entlohnt.

Kinostart: 07. Juli 2022

Original Title: Corsage
Length: 113 Min.
Rated: FSK 12

Das solltest du nicht verpassen

Aus meiner Haut - Filmplakat
3 min read
Bulldog - Filmplakat
5 min read
Close - Filmplakat
3 min read
Caveman - Filmplakat
5 min read