Oktober 7, 2022

.kinoticket-blog.de

| highest standard in cinema addiction |

In 80 Tagen um die Welt (2021)

In 80 Tagen um die Welt - Filmplakat
© 2022 StudioCanal

Die ursprüngliche Geschichte hat nun auch schon ein paar Äonen auf dem Buckel – die schrieb nämlich Jules Verne im Jahr 1873 zu Papyrus und man strengte sich immerfort an, sie wieder und wieder zu erzählen: 1913 und 1919 als Stummfilm, 1956 als amerikanischer Monumentalfilm, 1972 als Puppentrickversion sowie als australische Zeichentrick-Variante, 1981 nochmals als Zeichentrickserie, 1989 als britische Miniserie, 1998 als Animationsfilm, 2004 als Streifen mit Jackie Chan und 2021 als europäische Gemeinschaftsserie (die man im übrigen momentan hier in der ZDF Mediathek kostenlos abrufen kann).

Der Stoff ist also nicht neu, und die Vielzahl an immer wieder getätigten Neuanstrengungen, diese Literaturvorlage auf die Leinwand zu bringen, zeugt von der Qualität der einstigen Idee.

Tatsächlich ist dieses Jahr nun auch noch eine animierte Variante im Kino erschienen, deren Trailer nicht wirklich Lust auf den Film gemacht hat: Zu oberflächlich, zu nichtssagend, zu mainstreamig. Nichts besonderes, was einen dazu reißen sollte, ins Kino zu gehen.

Hab ich dann aber trotzdem getan und war positiv überrascht: Man verliebt sich recht schnell in das kleine Äffchen und der Humor punktet auch an vielen Stellen ganz gut. Klar darf man hier jetzt keine monumentale Neuerfindung des Rads erwarten, dafür steckt viel zu wenig Kohle in dem Projekt und man machte mir auch nicht den Anschein, als hätte man Ansinnen daran, mit überwältigenden Plot-Twists zu punkten oder den Zuschauer auf andere Art verblüffen zu wollen.

Ich hatte allerdings ein selig-wohlwollendes und unterhalten-worden-sein-Gefühl beim Verlassen des Kinosaals und muss sagen: Es war für mich der Höhepunkt des Kinotages, den ich im Vergleich mit anderen Filmen einfach mal in der „Ganz Nett“-Schublade ablegen möchte: Man verpasst nichts, wenn man ihn nicht sieht, man ist allerdings auch keinesfalls enttäuscht, wenn man den mitnimmt.

.kinoticket-Empfehlung: Just another 80 Days around the World-Movie, verbreitet ganz gute Stimmung und punktet mit Charakter-Charme, ist allerdings jetzt auch kein absolutes Must-See, sondern kann einem den Tag versüßen, wenn man so möchte.

Nachspann: 🔘⚪️⚪️ | Nicht gleich raus rennen, hier folgen noch ein paar Gimmicks, ab der Schwarzblende darf man dann den Saal getrost verlassen.

Kinostart: 03. Februar 2022

Original Title: Around the World in 80 Days
Length: 83 Min.
Rated: FSK 0

Das solltest du nicht verpassen

Jagdsaison - Filmplakat
2 min read
Nope - Filmplakat
3 min read