Mai 22, 2022

.kinoticket-blog.de

| highest standard in cinema addiction |

Red Rocket

Red Rocket - Filmplakat
© 2022 Universal Pictures International

Der Film wird irgendwie grad so ein bisschen unter dem Radar verteilt und man sieht auch nicht unbedingt Trailer oder großartig Plakate davon … und selbst die Präsentation an die gängige Presse war recht überschaubar und gefühlt so ein bisschen below the main level.

Meine Frage: Wieso? Red Rocket ist ein großartiges Meisterwerk, das gleich auf mehreren Ebenen in oscarwürdigen Ligen spielt. Sean Baker führt Regie, schrieb das Drehbuch und produzierte das Werk – und er selbst hat schon bei The Florida Project bewiesen, was für ein fähiges Hollywood-Monstrum er ist.

Nun nimmt er sich einer ganz anderen Sparte an und offenbart ein weiteres Mal eine exzellente Studie der amerikanischen Gesellschaft, verpackt in einen durchaus humoresken, schauspielerisch definitiv hochkarätigen Film, in dem es in vielerlei Hinsicht richtig zur Sache geht.

Wer „Porno“ liest und sich seinen Teil dabei denkt, liegt hier falsch – und auch das FSK 16 sollte nicht zwingend abschrecken, vielmehr haben wir es hier mit einem künftigen Meilenstein zu tun, der großartig inszeniert ist und zum Teil unbekannten Persönlichkeiten eine Bühne zum Groß werden darbietet.

Dabei spielt er auch wieder mit Farben und vielen untertourigen Eigenschaften, die dem Film auf vielen Metaebenen ein Profil vermachen und hier quasi die moderne Marilyn Monroe nebst einer unglaublich authentisch und großartig spielenden Brenda Deiss das Licht der Schauspiel-Karriere erblicken lassen – bitte gebt diesen Frauen für diese Rolle jeweils den Oscar in ihre Hände!

Aber nicht nur das, sondern eben auch die höchst kritischen und zutiefst alltagswahren Begebenheiten, die der Film in bester Unterhaltung darbietet, offenbaren einmal mehr, dass auf der Leinwand immer noch die größtmögliche Reflektion über einen selbst stattfinden kann und man dieses Medium seit jeher dazu benutzen sollte, um die Gesellschaft zu analysieren und im Großen zu verbessern.

Und wer diesem ganzen metaphysischen Mist nichts abgewinnen möchte, dem bleibt immer noch der immens große Unterhaltungsfaktor, den die Story an sich schon hat, ohne dass man dabei größere Ziele verfolgen müsste: Red Rocket taugt also zu allem: Großartige Darstellerinnen, sensationelles Drehbuch, unglaublich geile Umsetzung und Schauplätze, harsche Gesellschaftskritik und fantastische Unterhaltung – und all das in einem Maß, dass es so ziemlich jeden begeistert – also nochmal: Warum fährt man hier so unter dem Radar?

.kinoticket-Empfehlung: Es geht ein neuer Stern am Hollywood-Himmel auf: Red Rocket ist eine wahre Offenbarung amerikanischen Alltags in einer amüsant untrhaltsamen Story mit oscarwürdigen Schauspielerinnen und einem insgesamt absolut zufriedenstellenden Paket: Unbedingt ansehen – ihr verpasst sonst eine Filmperle!

Nachspann: ⚪️⚪️⚪️ | Braucht man nicht ausharren, hier folgt dann nichts weiter.

Kinostart: 14. April 2022

Original Title: Red Rocket
Length: 130 Min.
Rated: FSK 16