Tag: Natur

The Elephant Mother

The Elephant Queen - Filmplakat
© 2019 Apple TV+

Über Apple TV+

Angesichts der sonstigen Streaming-Riesen ist Apple TV+ ein Angebot, dass seit seinem Start nicht so richtig aus dem Boden raus kriechen möchte und mit bislang nur sehr wenigen Inhalten punktet.

Derzeit erhält jeder, der sich ein neues Apple-Gerät zulegt, für 1 Jahr kostenlos Apple TV+ und kann sich somit einen Einblick verschaffen, was ihm dann in Zukunft für 4,99 € im Monat geboten werden wird.

Das Angebot ist befristet und Apple behält sich vor, es jederzeit wieder zu beenden. Gleichermaßen muss man aufpassen, sofern man diese Chance genutzt hat, es nicht vorzeitig zu kündigen: Der Zugang endet dann nämlich direkt und nicht erst nach Ablauf des Jahres.

Gestreamt werden kann auf allen üblichen Apple-Geräten (AppleTV, iPhone, iPad, Mac und via AirPlay) sowie am PC und diversen Fernsehern (Roku Players & TVs, fireTV, Samsung Smart TV sowie LG Smart TV).

Apple bietet zudem die Möglichkeit, den Zugang mit bis zu 5 Familienmitgliedern innerhalb der Apple-Family zu teilen und wirbt damit, dass die Angebote immer werbefrei sind.

Grund genug, sich die dort inzwischen angebotenen Inhalte einmal vorzunehmen und hier zu bewerten.

The Elephant Mother

Es war das Aushängeschild vor Start, es war das Bild, das anfangs immer mit dem Portal verknüpft wurde, wenn jemand darüber schrieb. Und tatsächlich: The Elephant Mother wirbt mit Bildern, die eine der Qualitäten zum Vorschein bringt, für die man Apple sowieso kennt: Foto-Markanz.

Angeboten in 4K in Dolby Vision™ und Dolby Atmos™ überzeugt man in dieser Geschichte tatsächlich mit berauschenden Bildern, die einen in die Savanne Afrikas entführen und somit anderen Dokumentationen dieser Art durchaus Konkurrenz machen.

Im Original von Chiwetel Ejiofor gesprochen laggt die deutsche Variante wieder an einer etwas unrühmlichen Synchro und entfernt sich damit von dem hierzulande angelegten Standard-BBC-Maß. Das ist anfangs zwar etwas enttäuschend, aber die gezeigten Bilder mit Kameraeinstellungen, die man als Apple-Kunde inzwischen von den Screensaver-Aufnahmen aus AppleTV gewöhnt ist, verwöhnen auch hier optisch und sorgen damit für einen Ausgleich.

Auch die Kamerawinkel und Bokeh-Aufnahmen zeugen davon, dass man weiß, was man tut und sich die ganze Zeit über hammerhart an den Standards der Marke orientiert, die bekanntermaßen ja relativ hoch angesetzt sind.

Im Verlauf des Films wird man dann auch wirklich in diese Welt gerissen und kann sich einen wunderbaren Einblick in das Leben der Natur und der Zusammenhänge des Lebens verschaffen. Dabei wird die ganze Zeit über sehr darauf wertgelegt, dass die gezeigten Szenen permanent familientauglich bleiben, aber dennoch unschöne Aspekte nicht außen vor lassen.

Die Laufzeit von 1:36h ist in meinen Augen etwas zu lang, da zwar die Story durcherzählt wird und man sich hierbei auch genügend Zeit lässt, um die Bilder auf sich wirken zu lassen, der anfänglich noch existente Überraschungseffekt bei manch tatsächlich herausragenden Blickwinkeln und Nahaufnahmen verliert gegen Ende aber ein wenig seinen Reiz.

Auch insgesamt fehlt mir hier ein Stück weit der Bombast des Erstaunens, den man in den BBC-Dokumentationen sonst immer vorgelegt bekommt. Insgesamt wirkt es – so wie das Portal selbst auch – eben dennoch ein wenig, als würde man nicht richtig aus sich rauskommen wollen und die ganze Zeit mit angezogener Handbremse vor sich hin traben.

Am besten auf einem großen Fernseher streamen, der die angebotenen Features auch wirklich unterstützt: Die Bilder sind teils tatsächlich atemberaubend und der ganze Film betört mit einer optischen Ruhe und sanften Ausstrahlung. Die Synchronisation ist für mich das am wenigsten Gelungene des Films, denn die Stimme und auch der Text zeugen nicht von Anmut und Eleganz, sondern eher von Unbeholfenheit. Das stört ein wenig – und auch am Schluss driftet man eher zu Wiederholungen als zu berauschenden Ergebnissen. Im Großen und Ganzen dennoch brauchbar, sofern man auf Dokumentationen dieser Art steht.

Nachspann: ⚪️⚪️🔘 | Braucht man nicht aussitzen, es folgen jedoch noch zwei Bilder.

Streaming auf AppleTV+: 1. November 2019

Original Title: The Elephant Queen
Length: 96 Min.
Rated: FSK 6


But Beautiful (inkl. Gewinnspiel)

But Beautiful - Filmplakat
© 2020 Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG

Hinweis: Unter dem Beitrag findet ihr ein Gewinnspiel, bei dem die DVD von But Beautiful verlost wird.

Es gibt derzeit gerade keine Branche, die so unter den Einschränkungen leidet, wie „Kunst und Kultur“. Die Menschen ringen ums Überleben in ihren Köpfen und vernachlässigen alles, was ihrer Meinung nach nicht zwingend zum „Atmen und am Leben bleiben“ notwendig ist.

Leuten wie mir fällt dies extrem auf: Mir fehlt der geistige Anspruch, mir fehlt die designerische Liebe, mir fehlt der tägliche, kulturelle Kick. Derzeit ist alles anders und man kann sich nicht mehr in eines der gemütlichen kleinen Kinos zurückziehen und in Ruhe eine anspruchsvolle Dokumentation ansehen.

Wenn‘s nach Erwin Wagenhofer geht, ist dies ja gar keine Dokumentation, sondern einfach ein Feature Film … für mich ist es eine erquickliche Perle, die die artistische Trockenheit in diesen Tagen mit sprudelndem Quell erfrischender Wohltat beseelt und dem Zuschauer etwas wundervolles näher bringt.

Wer möglicherweise seine vorherigen Werke kennt (We Feed the World, Let‘s Make Money oder Alphabet), der mag sich jetzt denken: „Großer Gott, nicht schon wieder so ein depressives Anprangerungswerk, bei dem üble Missstände offengelegt werden“. – Ich kann euch beruhigen: Genau das Gegenteil ist der Fall: Wagenhofer hat beschlossen, positiv zu sein und sich deshalb in langjähriger Recherche nach Geschichten und Menschen umgesehen, die er in einer absolut beruhigenden, seelenschmeichelnden und wohltuenden Weise in diesem Werk zusammenflicht und dem Zuschauer damit die Kunst auf dem goldenen Tablett nach Hause serviert.

Ich selbst wünsche mir oft dieses Gefühl, welches der Film vermittelt, die einkehrende Ruhe, die eben nicht der Zwangsquarantäne und -tatenlosigkeit entspricht, die viele momentan empfinden.

But Beautiful führt euch genau dort hin und gib euch die Möglichkeit, es in „fertiger Montur“ zu genießen und entführt euch an die Orte, zu Momenten zu den Menschen, die diesen harmonischen Frieden bereits leben und ein Stück davon weitergeben.

Ein Film, den man viele Male sehen und dabei immer wieder neue Schönheiten entdecken und auf sich wirken lassen kann.

Gewinnspiel

But Beautiful - DVD Packshot
DVD Packshot
© 2020 Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG

Und weil ich derzeit niemanden von euch ins Kino schicken kann, drehen wir auch hier einmal den Spieß um: Es mag einige geben, die den Film bereits gesehen haben, denn der ursprüngliche Kinostart war am 14. November 2019 – und gestern feierte das Werk seine Heimkinopremiere und ist ab sofort auf DVD bzw. VoD zu haben.

Pandora Film GmbH & Co. Verleih KG war deshalb so spendabel und hat mir eine niegelnagelneue DVD des Films But Beautiful zur Verfügung gestellt, die ich euch hiermit weiterverlosen möchte.

Die enthält neben dem Film in Originalfassung (Deutsch, Englisch & Hindi mit Untertiteln) zudem noch eine Fassung für Hörgeschädigte und liefert ca. 30 Minuten weitere Einblicke in die kommenden Filme aus dem Haus Pandora.

Die DVD besitzt außerdem ein Wendecover, so dass kein störendes, unschönes FSK-Logo auf der Front in der Vitrine zu sehen ist.

Schreibt bis zum Samstag, den 25. April 2020 unter diesen Beitrag, worauf ihr euch am meisten freut, wenn die Ausgangssperren wieder gelockert sind und das „normale Leben“ weitergehen kann.

Was ist das erste, das ihr dann tun werdet? Worauf fiebert ihr hin? Worauf freut ihr euch?

Unter allen Kommentaren, die bis zum besagten Zeitpunkt eingehen, wird anschließend die Gewinnerin bzw. der Gewinner ausgelost und von mir via E-Mail benachrichtigt. Gebt bitte diesbezüglich eine gültige E-Mail an, damit ich euch im Gewinnfall erreichen und nach der Adresse fragen kann.

Nun wünsch ich euch viel Glück, natürlich weiterhin viel Gesundheit und bleibt in all dem weiterhin gelassen.

Eine emotionale Perle, die reichhaltig Kultur nach Hause spült und einen tiefsitzenden Frieden vermittelt – pure Schönheit und Eleganz, Vorwärtsstreben und ein durch und durch von Gesundheit und Lebensfreude durchzogener Blick in eine perspektivische Zukunft.

Nachspann: ⚪️⚪️🔘 | Abwarten, nach dem Endscroll folgen noch weitere Aufnahmen und Szenen.

Heim-Kinostart: 17. April 2020

Original Title: But Beautiful
Length: 116 Min.
Rated: FSK 0